Login |  Kontakt | Suche
Freitag, 28. April 2017
Labor

Keine Angst vorm Eichamt

Durch das Eichamt wird die Erfüllung der RiliBäk überprüft. Folgende Punkte sollten Sie in Vorbereitung auf eine solche Begehung überprüfen:

  • Die RiliBäk sollte in der gültigen Form vorliegen.
  • Im QM-Handbuch sollte ein Kapitel "Labor" angelegt sein.
  • Die RiliBäk verlangt folgende Dokumentation:

    • Eine Beschreibung der Labortätigkeiten in der Form einer Verfahrensanweisung. (Für ein Muster zur internen Anpassung kontaktieren Sie uns einfach.)
    • Beschreibung von Labortätigkeiten in der Form von Arbeitsanweisungen z.B. für Bz-Messung, RR-Messung, Urinstix, Sammelurin usw.
      (Für ein Muster zur internen Anpassung kontaktieren Sie uns einfach.)
    • Einweisungsbestätigungen in die Bedienung von Laborgeräten in schriftlicher Form
    • Ringtestzertifikate
    • Interne Dokumente der Qualitätssicherung:

      • Aufzeichnung durchgeführter Überprüfungen von Bz-Messgeräten
      • Aufzeichnung durchgeführter Überprüfungen von BGA-Messgeräten
      • Wenn weitere Laborgeräte verwendet werden: In der Gebrauchsanweisung überprüfen, ob interne QM-Kontrollen vorgeschrieben sind
      • Speziell bei BGA-Geräten muss die interne QM-Dokumentation auch in grafischer Form vorliegen (Mittelwert und Standardabweichung)

    • Wenn ein angestellter Techniker messtechnische Kontrollen (früher "Eichung" genannt) durchführt, muss diese Tätigkeit dem Eichamt in schriftlicher Form mitgeteilt werden.

      • Die für diese Tätigkeit benutzten Messgeräte müssen einen gültigen Eichstempel aufweisen.

  • RR-Messgeräte dürfen nur mit gültigem MTK-Stempel verwendet werden.
  • Fieberthermometer dürfen nur mit gültigem MTK-Stempel verwendet werden.
  • Hinweis: Wenn die Geräte zu klein zum Aufbringen eines Aufklebers sind, muss durch den Lieferschein die Gültigkeit der Eichung (MTK) nachgewiesen werden.
  • Kontrollflüssigkeiten dürfen nur vor Ablauf des Verfalldatums verwendet werden.
  • Waagen müssen über ein CE-Zeichen verfügen, müssen aber nicht nachgeeicht werden.
  • Beachten Sie die Aufbewahrungsfristen für interne QM-Aufzeichnungen von 5 Jahren!
  • Beachten Sie bitte auch, dass bei mikroskopischen Bestimmungen des Urinsediments eine Teilnahme an dem entsprechenden Ringversuch besteht!