Login |  Kontakt | Suche
Freitag, 28. April 2017

Wie unterscheiden sich interne und externe Audits?

internes Audit

externes Audit

  • aus Sicht des Unternehmens
  • Systemaudit
  • Inhaber, Mitarbeiter und externe Berater überprüfen
    intensiv die Abläufe im Unternehmen auf ihre
    Funktionsfähigkeit und ihre Effizienz
  • aus der Schwachstellenanalyse ergibt sich eine Maßnahmenliste zur Optimierung der Abläufe
  • Abschluss durch Auditbericht und Managementreview
  • Vorbereitung des externen Audits

 

  • aus Sicht eines neutralen Dritten
  • Zertifizierungsaudit
  • Überprüfung, ob die Anforderungen der rechtlichen Grundlage erfüllt werden (z.B. Managementreview, Auditbericht)

 

Das leistet QMedicus:

Wir als Beratungsunternehmen unterstützen Sie bei der Einrichtung und Pflege Ihres QM-Systems.

Zur Errichtung, zum Erhalt und zur Verbesserung Ihres QM-Systems sind Sie als Arztpraxis durch § 135 SGB V gesetzlich verpflichtet. Die Zertifizierung dagegen ist freiwillig und unterliegt nur dem Regelwerk der jeweiligen Norm, nach der Sie zertifiziert werden möchten.

In unseren jährlichen Betreuungsgesprächen (interne Audits) bereiten wir Sie optimal auf die Zertifizierung vor und erstellen mit Ihnen gemeinsam das Managementreview und den Auditbericht.

Das leistet der Zertifizierer:

Der Zertifizierer überprüft die Arztpraxis aus der Sicht eines neutralen Dritten. Während des Zertifizierungsaudits überprüft er lediglich, ob alle Forderungen erfüllt werden oder nicht und gibt eventuell kleinere Anregungen.

zeitlicher Abstand: 1x jährlich

zeitlicher Abstand:

bei Einzelzertifizierung: 1x jährlich

im Verbund: meist 1x in 3 Jahren